Übervolle Glascontainer in Elz – Bürger ärgern sich

Teilen erwünscht

Übervolle Glascontainer, Flaschen, welche davor aufgestellt werden – in den letzten Tagen ein Ärgernis für die Elzer Bevölkerung. Heute fand dann die Leerung der Glascontainer statt und auch die Gemeinde Elz äußerte sich dazu. Nachfolgend auch ein Statement der SUEZ Mitte GmbH, welche für die Leerung zuständig ist.

Die übervollen Glascontainer an den verschiedenen Standorten in Elz haben zuerst für Belustigung gesorgt – die Elzer seien ein feierwütiges Völkchen – am Ende aber mehr und mehr für Verärgerung. Auch wenn manch einem bewusst ist, dass es nach den Feiertagen ein erhöhtes Glasaufkommen gibt, so schwand bei manchen um diese Zeit dann doch das Verständnis dafür. Die Gemeinde bemühte sich um eine Lösung und fragte bei den AbfallWirtschaftBetrieben nach wie auch bei dem Unternehmen, so dass heute die Glascontainer endlich geleert wurden.

 
Erhöhtes Aufkommen um die Feiertage

Der SUEZ Mitte GmbH, welche für die Leerung der Glascontainer verantwortlich ist, ließ in ihrem Statement verlauten, dass viele Bürger ihr Altglas erst gegen Ende Januar, nach den Feiertagen, wegbringen. Gerade in dieser Zeit komme es dann zu einem erhöhten Aufkommen an Altglas. „Zwischen Dezember und Januar gibt es für die Gemeinden des Landkreises Limburg-Weilburg deshalb einen Sonderabfuhrplan, der das Mehraufkommen an Altglas berücksichtigt“, so die Pressesprecherin. Zu dieser Ausgangslage, welche jedes Jahr vorzufinden ist, gibt es zwei weitere Gründe für die aktuelle Verzögerung.

Erstens würden viele Bürger ihr Altglas bei gefüllten Containern auch daneben abstellen. Dies war in Elz deutlich zu sehen. „Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es nicht erlaubt ist, Glasflaschen auf oder neben den Containern abzustellen“, so die Pressesprecherin weiter, „Zum einen kann es dadurch zu einer Verschmutzung der Umwelt kommen, sowie durch zerbrochenes Glas zu Verletzungen von Mensch und Tier. Zusätzlich bedeutet dies einen erheblichen, auch zeitlichen Mehraufwand für den Fahrer bei der Leerung der Glascontainer, was sich auf die weitere Leerung anderer Glascontainer im Landkreis auswirkt. Darüber hinaus führen Glasflaschen neben den Containern dazu, dass andere Bürger davon ausgehen, dass die Behälter gefüllt seien und dementsprechend die Container gar nicht nutzen und ihrerseits die Flaschen nur hinstellen.“

Zweitens gab es leider einen Defekt am Zusatzfahrzeug, das aufgrund des Mehraufkommens im Einsatz ist. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, dass das Fahrzeug in den nächsten Tagen wieder einsatzbereit ist und die Firma bittet die Anwohner um entsprechendes Verständnis. Die SUEZ GmbH ist momentan dabei, den Rückstand der Abfuhr aufzuholen.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.