Verkehrschaos durch Schnee sowie Freibad Bermbach

Nicht so schlimm wie in den angrenzenden Landkreisen sorgte der Schnee auch in Limburg-Weilburg für Chaos. Im Ausschuss votierten die Weilburger Kommunalpolitiker für den Erhalt des Bermbacher Freibades.

Verkehrschaos durch Schnee

Der ganztägige Schneefall mit dem nassen, schweren Schnee sorgte auch im Landkreis Limburg-Weilburg für Verkehrschaos. Laut Kreisbrandinspektor Georg Hauch gab es jedoch keinen erheblichen Unfälle oder Schwerverletzte. Vor allem abgebrochene Äste, welche Straßen blockierten, beschäftigten die Einsatzkräfte bis in die frühen Morgenstunden. Daher gab es am Dienstag wenig Beeinträchtigungen und auch die Schulbusse konnten alle fahren.
Vorsorglich wurde in Waldbrunn-Fussingen der Markt geschlossen, aufgrund verdächtiger Geräusche. Nach Untersuchungen konnte er wieder freigegeben werden. Auf den von Limburg ausgehenden Bahnstrecken sorgte der Wintereinbruch für eine weitgehende Einstellung des Zugverkehrs. Lediglich über die Verbindung durchs Lahntal nach Weilburg und Gießen war die Domstadt am Montagabend und Dienstag im Regionalverkehr noch erreichbar. Via NNP-WT

Einen großen Dank an alle Einsatzkräfte, welche für die Sicherheit aller gesorgt haben. Schlimm nur, wenn sich Menschen dann dennoch in Gefahr begeben und Einsatzkräfte ignorieren. Die Freiwillige Feuerwehr Elz hat dies thematisiert. Genauso unsinnig zeigten sich die Menschen, die im Gebiet des Polizeipräsidiums Westhessen den Notruf missbraucht haben und wegen unsinnigen Fragen dort anriefen, wodurch die Leitungen für echte Notrufe blockiert waren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Freiwillige Feuerwehr Elz (@feuerwehr_elz)

Freibad Bermbach

Die letzte Entscheidung liegt bei den Weilburger Stadtverordneten. Die Ausschussmitglieder vom Haupt- und Finanzausschuss (HFA) stellten die Zeichen einstimmig auf Erhalt des Freibades in Bermbach. Die Fortführung des Freibades wurde in Frage gestellt, weil der Magistrat im Haushalt keine 50.000 Euro für die Unterhaltung des Freibades einstellte. Doch die Bürger wehrten sich dagegen und kämpften für ihr Freibad. Die Mitglieder des Ausschusses votierten dafür, die Mittel wieder in den Haushalt einzustellen. Die finale Entscheidung fällt am 07. Dezember im Parlament. Via NNP-WT

Weitere Nachrichten

Mit der neuen Landesregierung hat die Bürgerinitiative Hoffnung, dass in Limburg doch noch die Südumgehung kommt. Die Gemeindevertreter der Gemeinde Brechen votierten am Montagabend für den von Bürgermeister Frank Groos (parteilos) eingebrachten Haushalt 2024, damit stimmten die Abgeordneten auch für eine Kreditermächtigung in Höhe von fünf Millionen Euro.

Pressemitteilung

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, Studierenden deutschlandweit ein vergünstigtes Deutschlandticket für 60 Prozent des regulären Preises, also monatlich 29,40 Euro, zu ermöglichen.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert