Wieder Bahnstreiks sowie Parken in Limburg

Die Lokführergewerkschaft GDL hat erneut zu einem eintägigem Warnstreik aufgerufen, welcher heute Abend beginnt. Seit einigen Jahren beschäftigt sich Limburg mit dem Thema Parken in der Stadt. Was ist der richtige Weg für die Zukunft?

Wieder Bahnstreiks

Die Lokführergewerkschaft GDL hat erneut zu einem eintägigem Warnstreik aufgerufen. Der Streik beginne am Donnerstagabend um 18 Uhr für den Güter und um 22 Uhr für den Personenverkehr und ende am Freitag um 22 Uhr, erklärte die Gewerkschaft. Sie verwies insbesondere auf die Weigerung der Bahn, über eine Arbeitszeitabsenkung zu verhandeln. Auch Hessen wird von dem Streik betroffen sein. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) teilte mit, dass es am Donnerstag ab 20 Uhr bis Freitag gegen 22 Uhr zu Einschränkungen bei S-Bahnen und Regionalzügen komme. Via Hessenschau

Parken in Limburg

Der Magistrat empfiehlt einen Abriss des ZOB Limburg und einen Neubau ohne Parkplätze. Die Stadt hat ein Ziel: Reduzierung des Individualverkehrs im Zentrum, deutlicher Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und vor allem der Buslinien ab 2025, damit verbunden eine attraktive Umgestaltung des Bahnhofbereichs und Ersatzparkplätze eher an den Einflugschneisen in die Innenstadt. Die Stadt sieht genügend Parkplätze durch die Übernahme des Karstadt-Parkhauses, zudem sollen weitere Parkplätze im Tal Josaphat sowie am Güterbahnhof entstehen. Doch die FDP sieht kein mehr an Parkplätzen, sondern mehr einen Mangel und macht daher den Vorschlag eines „drei- bis viergeschossigen Parkhauses unterhalb der Frankfurter Straße“, das „sich hier in die Umgebung einfügt“. Nach dem Ausschuss zur Innenstadtentwicklung beschäftigt sich der Haupt- und Finanzausschuss mit dem Thema. Via NNP-WT

In seinem Kommentar geht Uwe Röndigs passend auf das Thema ein. „Was jetzt und in den zukünftigen Debatten nicht weiterhilft, ist, unnötige Millionen in den städtischen Stauraum für Blechkolonnen zu investieren. Gute Konzepte können mehr. Jetzt hat die Politik die Gelegenheit, einen großen Sprung zu tun“, schreibt er.

Weitere Nachrichten

Der Landkreis Limburg-Weilburg möchte die Ganztagsbetreuung sowie die Digitalisierung in den Schulen vorantreiben.  Elvira Sahl hat sich für Frauen stark gemacht und Donum vitae gegründet, nun ist sie gestorben. Bevor die Gemeindevertretung Elz ihren Haushalt diskutiert, stellt die SPD ihre Schwerpunkte vor. Über die Personalengpässe in der evangelischen Kindertagesstätte Pusteblume in Runkel wird weiterhin intensiv debattiert, nun stoßen Stadtverordnete an, dass die Stadt die Kita übernimmt. Der „SinnesErlebnisPfad“ im Bad Camberger Kurpark ist offiziell eröffnet.

Pressemitteilungen

Am Tag des Ehrenamtes bedankte sich Bürgermeister Dr. Marius Hahn bei den Ehrenamtlichen der Limburger Ehrenamtsagentur (LEA). Am 18. Dezember beschließen die Stadtverordneten den Haushalt für Limburg, die Kosten für die Unterbringung der Flüchtlinge steigen.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert