Zweite Woche Stadtradeln in Limburg und dem Landkreis

Teilen erwünscht

Die zweite Woche Stadtradeln in der Region ist um. Seit dem 1.Juni treten die Radler fleißig in die Pedalen. Zeit, mal einen ersten Blick auf die Bilanz zu werfen. 

Es ist sehr interessant, die Zahlen zu verfolgen. Die Zahl der teilnehmenden Kommunen ist inzwischen auf 1047 Kommunen angestiegen. Zur letzten Woche kamen noch 23.000 Radler hinzu, so dass sich inzwischen 173.907 Teilnehmer sich aufs Fahrrad schwingen. Bisher wurden 28.7 Millionen Kilometer gefahren und dabei 4.075 Tonnen CO2 eingespart. Wie sieht es in Limburg aus?

Drei Tonnen CO2 eingespart

In Limburg und den Landkreis kamen auch noch einige Radler hinzu, so dass inzwischen 108 aktive Radler für eine bessere Luft unterwegs sind. Gemeinsam haben sie in den zwei Wochen bisher drei Tonnen CO2 eingespart. Die Teilnehmer sind über 20.000 Kilometer in dieser Woche gefahren. 23 Teams nehmen in Limburg teil. Im Landkreis sind es 26 Teams.Alle gesammelten Ergebnisse aus Limburg fließen in den Landkreis mit hinein. Mit Abstand führt das Team KMW Kühlmöbelwerk Limburg mit bereits 2.837 Kilometern, gefolgt von der Kreisverwaltung mit 1.961 Kilometern und auf Platz drei derzeit die Bike Villa mit 1.875 Kilometern. Das Team NNP rutschte auf Platz zehn mit derzeit 938 Kilometern.

Gestern besuchte ich zwei Radler des Teams KMW und sprach mit ihnen darüber, wie sie so viele Kilometer erfahren können. Obwohl die beiden betriebsnah arbeiten, fährt der eine gerne Umwege, um auf seine Kilometer zu kommen und der zweite nimmt sich jeden Nachmittag drei Stunden Zeit, um in die Pedale zu treten. Karl-Heinz Haubrich fährt schon viele Jahre Fahrrad und sieht darin eine Sucht, während Daniel Jeck erst zu dieser Stadtradelaktion aufs Rad stieg. Mehr zu den beiden gibt es heute in der NNP.

Daniel Jeck (li) und Karl-Heinz Haubrich sind zwei der Stadtradler der Firma KMW Kühlmöbelwerk Limburg.
Daniel Jeck (li) und Karl-Heinz Haubrich sind zwei der Stadtradler der Firma KMW Kühlmöbelwerk Limburg.

Eigenes Resümee

Mein persönlicher Kilometerstand zeigt 132 Kilometer an, was nur 38,9 Kilometer mehr als letzte Woche sind. Das Wetter war nicht so schön die Woche, dass ich häufiger mit dem Auto gefahren bin. Zudem hatte ich Termine im Westerwald, zu denen ich nicht mit dem Rad fahre. Aber es ist noch Luft nach oben und ich hoffe, dass ich die dritte Woche noch einige Kilometer auf dem Tacho zusammen bekomme.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.